In allen Beziehungen eines Unternehmens mit Mitarbeiter:innen, Kund:innen, Geschäftspartner:innen und Behörden wird durch verantwortungsbewusstes Handeln und Integrität nach höchsten Standards gestrebt. Trotz aller Bemühungen kann es zu einem Fehlverhalten kommen, dass diese Integrität in Frage stellt.

Die im Oktober 2019 vom Europäischen Rat angenommene EU-Richtlinie zum „Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden“ (Whistleblower-Richtlinie), verpflichtet Unternehmen zukünftig zur Einrichtung interner Meldekanäle (Hinweisgeber:innen Plattform / Ombudsstelle).

Eine wirksame Ombudsstelle und Hinweisgeber:innen Plattform soll den Ruf unseres Unternehmens schützen und finanziellen und rechtlichen Auswirkungen vorbeugen. Es bietet Mitarbeiter:innen und Dritten die Möglichkeit, Verstöße (wie Betrug oder Korruption aber auch sonstige Fehlverhalten) vertraulich zu melden. Das System unterstützt dabei, die Kontrolle über das weitere Vorgehen zu behalten und Hinweisgeber:innen zu schützen.

Umsetzung

Es ist sicherzustellen, dass Sie Ihre Anliegen frei ansprechen oder Ihre Wahrnehmungen mitteilen können. Egal ob als Einzelperson oder Gruppe. Anliegen und Beschwerden sollten zuerst Ihrer direkten Vorgesetzten oder – unter bestimmten Umständen – Ihrer nächsthöheren Vorgesetzten oder auch dem Betriebsrat gemeldet werden.

Ihr Unternehmen hat sich zur Umsetzung der EU-Richtlinie für eine Kooperation mit der unabhängigen Ombudsstelle der O.P.P-Compliance GmbH (O.P.P.)mit Sitz in Wels, entschieden.

O.P.P.  fungiert als neutrale und unabhängige Ombuds- und Clearingstelle für alle einlangenden Meldungen. Dadurch wird sichergestellt, dass Hinweisgeber:innen dem Unternehmen gegenüber anonym bleiben können.

Die Ombudsstelle steht Ihnen zur Verfügung, um Angelegenheiten zu melden, die Verstöße in folgenden Bereichen betreffen:

  1. Öffentliches Auftragswesen,
  2. Produktsicherheit und -konformität,
  3. Verkehrssicherheit,
  4. Umweltschutz,
  5. Strahlenschutz und kerntechnische Sicherheit,
  6. Lebensmittel-und Futtermittelsicherheit, Tiergesundheit und Tierschutz,
  7. öffentliche Gesundheit,
  8. Verbraucherschutz,
  9. Schutz der Privatsphäre und personenbezogener Daten sowie Sicherheit von Netz- und Informationssystemen.

Sie können ihre Anliegen dort anonym per Telefon oder über die Webseite www.meinhinweis.at melden.

Ihr Anliegen wird von Personen, die einer gesetzlichen Schweigepflicht unterliegen, entgegengenommen und bearbeitet.